slideslide

Darmkrebsvorsorge

  • Darmkrebs stellt in Deutschland bei Frauen die zweithäufigste und bei Männern die dritthäufigste Todesursache bei den Krebserkrankungen dar. Das liegt unter anderem daran, dass der Dickdarmkrebs häufig erst in einem sehr fortgeschrittenem Krankheitsstadium zu Symptomen führt, aufgrund derer dann erst die Diagnostik eingeleitet wird. Wir wissen, dass sich die Zahl der Neuerkrankungen ab dem 50. Lebensjahr verdoppeln.

  • Aus diesem Grunde wurde die Vorsorgedarmspiegelung eingeführt. Sie ermöglicht es, Dickdarmkrebs im frühen und damit heilbarem Krankheitsstadium zu erkennen und zu behandeln. Auch Polypen, bei denen es sich um zunächst harmlose Vorstadien des Krebs handelt, können während der Koloskopie nachgewiesen und in gleicher Untersuchung entfernt werden. Damit stellt die Darmspiegelung die effektivste und sicherste Methode in der Vorbeugung sowie der Erkennung und zum Teil auch Behandlung von Darmkrebs dar.
  • Auf eine Darmkrebsvorsorgekoloskopie haben Sie Anspruch nach Vollendung Ihres 55. Lebensjahres, sofern Sie gesetzlich krankenversichert sind. Als gesetzlich Krankenversicherte können Sie sich dabei ohne Überweisung direkt an den Spezialisten wenden und sind von der Zahlung der Praxisgebühr befreit. Auch die privaten Krankenversicherungen übernehmen in der Regel die Kosten einer Vorsorgekoloskopie.

  • Die Vorsorgekoloskopie wurde 2002 einführt. Die statistischen Auswertungen haben ergeben, dass Kolonpolypen in nahezu 30% aller Untersuchungen nachgewiesen wurden und diese in der Regel sofort entfernt werden konnten. Darmkrebs lag in 0,7% aller Untersuchungen vor, dabei handelte es sich in 70% um ein frühes, heilbares Krankheitsstadium!





 

  • Haben Sie ein Familienmitglied ersten Grades, welches an Dickdarmkrebs erkrankt ist, dann sollten Sie sich spätestens 10 Jahre vor dem Erkrankungsalter Ihres Angehörigen den Darm spiegeln lassen.

  • Wenn in Ihrer Familie gehäuft unterschiedliche Krebserkrankungen auftreten, empfiehlt es sich dringend, in einer Beratung durch einen Spezialisten zu klären, ob und welche Vorsorgeuntersuchungen in welchen zeitlichen Abständen erforderlich sind, um Ihnen ein größtmögliches Maß an Sicherheit gewährleisten zu können.
siliconplanet.com